Landesrunde der Mathematikolympiade

mathe17-05a

Am 20.05.2017 fand die dritte Runde (Landesrunde) der Mathematikolympiade am Gymnasium Großburgwedel statt. Qualifiziert hatten sich alle Schülerinnen und Schüler, die in der zweiten Runde mindestens 24 Punkte (4. Jahrgang) bzw. mindestens 29 Punkte (3. Jahrgang) erreicht hatten. Insgesamt wurden 34 Schülerinnen und Schüler (17 aus jedem Jahrgang) von Herrn Conrad, Ausrichter der Landesrunde am Gymnasium, eingeladen. Aus der Grundschule Großburgwedel traten 18 Schülerinnen und Schüler an.
Um 9.45 trafen die Olympioniken ein und suchten sich zunächst ihre Plätze, die zum wiederholten Male sehr liebevoll mit Essen, Trinken, Blöcken, Geodreiecken und Finelinern vorbereitet waren, die die Kinder im Anschluss an die Mathematikolympiade mit nach Hause nehmen durften.
Nach einer kurzen Begrüßung begann die 1 ½ stündige Mathematikolympiade. Anschließend hatten die Schülerinnen und Schüler eine Mittagspause, in der sie an unterschiedlichen Aktivitäten teilnehmen konnten (Mittagessen, Mathematische Spiele, Kryptologiewettbewerb, Sportveranstaltungen etc.), während ihre Klausuren korrigiert wurden.
Zum Abschluss trafen sich alle Olympioniken samt Eltern zum Aushändigen der Urkunden in der Aula des Gymnasiums. Neben der Urkunde erhielten alle Schülerinnen und Schüler für ihre erfolgreiche Teilnahme einen Kinogutschein.
Jasper K. erzielte im 3. Jahrgang einen ersten Platz mit 31 von 34 Punkten und Frederik H. einen zweiten Platz mit 30 von 34 Punkten. Im vierten Jahrgang erlangte Jan D. einen zweiten Platz mit 29 von 37 Punkten. Weiterhin wurden im dritten Jahrgang zwei vierte Plätze erreicht.
Wir gratulieren allen Olympioniken zu ihrer erfolgreichen Teilnahme und bedanken uns bei Herrn Conrad und seinem Team für die Planung, Durchführung und Gestaltung der Landesrunde. Es war für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie für die Eltern ein toller Tag.

Vorlesewettbewerb

vorles17-05

In jeder Klasse wurden die zwei besten Leser bestimmt. Die durften dann in der Aula beim Lesewettbewerb antreten. Dort bekam man dann einen fremden Text. Nun hatte man 20 Minuten Zeit den Text einmal durchzugehen. Dann musste man noch eine Karte ziehen, die bestimmte wann man mit Lesen dran war. Jetzt musste man vor den Kindern lesen, die in den gleichen Jahrgang gehen. Dort bestimmte die Jury dann die jeweiligen Gewinner anhand von Kriterien. Am Ende gab es tolle Buchpreise und etwas Süßes.

Selina S., 4c

3vorles17-05

bildlegende3

4vorles17-05

bildlegende4

Unser Waldausflug (Klasse 3a)

wald17-05-02wald17-05-01

Heute sind wir in den Wald gegangen. Herr Vogel hat zwei Hunde, die Nanuk und Pabbels heißen. Als erstes mussten wir uns etwas Grünes, etwas Spitzes und etwas Hölzernes suchen. Anschließend haben wir ein Stockspiel gespielt, wo Liv gewonnen hat. Im Wald haben wir eine Hütte gebaut, die so aussah wie ein kleines Tipi. Die Hütte bestand aus Laub, Ästen und Moos. Unsere Klasse wurde in zwei Gruppen aufgeteilt: Die eine Gruppe musste einen Laubbaum „nachbauen“, die andere einen Nadelbaum. Danach haben wir das „Marderspiel“ gespielt, wo Liv der Marder war. Zum Schluss haben wir einen Baum mit einem Stethoskop abgehört und dort das Rauschen innerhalb des Stamms gehört. Das war unser Waldtag!

Anouk und Liv, 3a

wald17-05-03

Wir waren mit Herrn Vogel im Wald. Dort haben wir ein Stockspiel gespielt und dann haben wir eine Hütte aus Ästen und Laub gebaut. Dann haben wir auf einer Decke einen Nadel- und einen Laubbaum nachgebaut. Wir mussten auch unser Ohr an einen Baumstamm halten und Herr Vogel hat Geräusche gemacht, die wir durch den Baumstamm hören könnten. Zum Schluss haben wir Herrn Vogel das Geschenk überreicht und ich durfte den Hunden noch eine Hundestange geben.

Philippa, 3a

Low-T-Ball Turnier 2017

Die LOW-T-BALL Jahrgangssieger 2017 stehen fest!
Unter donnerndem Jubel und viel Applaus wurden am 22.03.2017 die Jahrgangssieger und Jahrgangssiegerinnen im LOW – T – BALL ausgespielt und geehrt. Zuvor hatten sich diese 16 Kinder bereits im Rahmen des Sportunterrichts gegen alle Klassenkameraden durchgesetzt.
Den Anfang machten die vierten Klassen. Mittlerweile als „alte Hasen“, gelang es den Kindern des vierten Jahrgangs vor allem mit harten Aufschlägen Punkte zu erreichen. Der dritte Jahrgang folgte und die Mädchen mussten um den ersten Platz zuletzt sogar noch ein zusätzliches Entscheidungsspiel spielen, um die Jahrgangssiegerin zu ermitteln. In ihrem zweiten Jahr überzeugten die Kinder des zweiten Jahrgangs schon durch tolle Ballwechsel. Zuletzt spielte der erste Jahrgang ihre Sieger aus. Die kleinen waren sichtlich aufgeregt, aber hoch motiviert. Voller Stolz strahlten sie bei gewonnen Punkten, die kräftig beklatscht wurden.
Ein herzliches „Dankeschön“ gilt dem Burgwedeler Tennisverein NTV, der die Medaillen für die abschließende Siegerehrung zur Verfügung stellte. Die Medaillen und Urkunden wurden in diesem Jahr zum ersten Mal von unserem motivierten Schülerrat an die Kinder überreicht. Ein gelungener Vormittag!
Ergebnisse und Fotos vom Turnier hier nochmal auf einen Blick:

tennis17-03

Weihnachtsgeschenke für Kinder in Aleko und Pazardjik (Bulgarien)

drk16-11-01

Auch dieses Jahr hat das DRK-OV Burgwedel wieder dazu aufgerufen für Kinder und Jugendliche in Bulgarien Weihnachtsgeschenke zu spenden! Gerne haben wir diese schöne Aktion unterstützt.
Viele Kinder und Eltern unserer Schule packten Päckchen und brachten diese in die Schule. Ein großer Berg voller Geschenke türmte sich nach und nach in unserer Bücherei und wurde heute von den Klassensprechern der vierten Klassen gemeinsam mit Helfern des DRK im Auto verstaut.

drk16-11-02

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und wünschen insbesondere den Kindern und Jugendlichen in Aleko und Pazardjik ein frohes Weihnachtsfest!

drk16-11-03

Spiel- und Sportfest

sport16-09

Am Freitag, den 09.09.2016 fand das Spiel- und Sportfest der Grundschule Großburgwedel statt – Sport, Spiel und Spaß war das Motto dieses sonnigen Septembertages!
Dieser spannende Tag begann damit, dass alle Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zu Fuß zum Sportplatz gingen. Das war schon einmal die erste Aufwärmung! Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Boer, stimmten wir uns mit Frau Matern und dem Sportfestlied auf einen bewegungsreichen Tag ein. Auf dem Sportplatz auf der Ramhorst erwarteten uns viele fleißige Eltern, die Spielstationen betreuten und beim Messen, Schreiben, Haken usw. wunderbar halfen. Frau Boer teilte die ersten Klassen den Stationen zu und unser Fest begann.
Auf dem Programm standen der Weitwurf, der Sprint und das Weitspringen für die Viert- und Drittklässler und eine große Vielfalt an Spielstationen für die Zweit- und Erstklässler. Die vorherigen Wochen hatten die Klassen im Sportunterricht genutzt, um sich intensiv vorzubereiten und gaben an diesem Tag ihr Bestes. Alle Kinder hatten sehr viel Spaß und freuten sich schon auf ihre Urkunden!
Vielen Dank an alle fleißigen Sportler und deren eifrigen Eltern, die es ermöglicht haben, dass das Sportfest reibungslos und mit viel Freude stattfinden konnte.

Am 22.09.2016 war es endlich so weit. Die Urkunden wurden verteilt und die besten Viert- und Drittklässler wurden auf dem Schulhof bejubelt, geehrt und beklatscht! Unsere diesjährigen besten Mädchen und Jungen sind:

Penelope Jäschke: 822 Punkte
Clara Prohaska: 816 Punkte
Ann Philine Schmeding: 783 Punkte

Silas Tschacher: 863 Punkte
Tyler Kaatz: 814 Punkte
Pascal Switajski: 757 Punkte

mehr-bilder