Grundschule Großburgwedel

Offene Ganztagsschule

Klasse 4b im Theater

Die zertanzten Schuhe
Am 26.11.13 sind meine Klasse und ich nach Hannover gefahren - erst mit dem Bus und dann mit der Straßenbahn. Als wir am Aegidientorplatz ankamen war ich erstaunt, wie groß das Theater am Aegi ist. Der Saal war riesig. Es ging um zwei Prinzessinnen, die nachts immer tanzten und der Vater, also der König, wollte hinter das Geheimnis kommen, was seine Töchter nachts immer machen. Er schloss auch immer die Tür von dem Zimmer der Prinzessinnen ab. Als der König morgens seine Töchter gerufen hat, haben sie zurück gerufen „Papa, wir können nicht kommen, du hast uns gestern in unserem Zimmer eingeschlossen.“ Das war lustig. Dann hat der König den Schlüssel gesucht. Der König ließ seine Töchter überwachen, aber es half nichts. Nur der Schuhmacher konnte verkünden, wo die Töchter immer getanzt hatten. Dafür durfte er eine von den Töchtern heiraten. So waren alle glücklich und zufrieden.
Barzani, Lina, Anna, Julia

Klasse 4a im Theater

natalie00

weiterlesen

Das DFB-Mobil besucht die Klasse 3a

dfb13-11-01

DFB
Heute waren Tobi und George bei uns in der Schule. Wir haben mit ihnen trainiert. Mir hat es viel Spaß gemacht. Wir haben Jungs gegeneinander und Mädchen gegeneinander gespielt. Unser Spiel ist 2:2 ausgegangen.
von Justus

dfb13-11-02

Das DFB-Mobil
Es hat Spaß gemacht. Ich habe im Sport Fußball gespielt. Das erste Mal! Unser Spiel ist knapp ausgegangen, aber wir haben gewonnen.
von Nahla

dfb13-11-03

Der DFB
Tobi und George waren bei uns. Sie haben mit uns Fußballübungen gemacht und uns gezeigt, wie man dribbelt. Es hat sogar richtig Spaß gemacht, obwohl wir dachten, Fußball ist langweilig.
von Lena und Fritzi

Handballturnier der Grundschulen

handball13-11

Mit Kindern der 4. Klassen der Grundschule Großburgwedel fuhren Sportlehrer Philipp Look und TSG- Handballtrainer Rainer Leonhardt voller Erwartung zum Schulturnier nach Hänigsen. Spannende Spiele und begeisterte Kinder der Handball-AG der Großburgwedeler Grundschule genossen das Highlight und überzeugten mit Laufstärke und Einsatzbereitschaft. Etwas überraschend gewannen die Großburgwedeler Jungen ihre Vorrunde mit drei Siegen gegen die 3. Mannschaft der Grundschule “Am Storchennest” aus Hänigsen mit 8:2, gegen die von Heidmar Felixon gecoachte Mannschaft der Astrid-Lindgren-Schule aus Burgdorf mit 5: 3 und gegen die Grundschule Uetze mit 9:6.
Im Halbfinale gegen die Erstvertretung der  Hänigser hatten die Burgwedeler dann keine Chance und verloren mit 3:8. Das Spiel um Platz 3 gegen Uetze wurde dann eine ganz knappe und spannende Sache. Am Ende jubelten aber die Großburgwedeler über den 3. Platz als es am Schluss knapp 6: 5 stand.
 
Ein Lob verdient der Ausrichter für die großartige Organisation und den reibungslosen Ablauf der Spiele.

Die Großburgwedeler Mannschaft und ihre Torschützen:
Julian Strauch und Sören Woldmer ( beide TSG mE) im Tor, Alex Lutzow( 2 Tore), Hop Leduy(2), Carl Wegener(9), Fijnn Bartels(7) und die TSG-Spieler Kajtus Przybecki(5)
und Joris Weber(6).
 
Rainer  Leonhardt

Lesung in der Bücherei

buecherei13-06-01

Der 3. Jahrgang der Grundschule Großburgwedel war zu einer Lesung von Antje Szillat in die Bücherei Großburgwedel eingeladen. Antje Szillat hat uns aus drei ihrer Bücher vorgelesen: „Tohu Wabohu- Nix für müde Krieger“, „Rick“ sowie „Maja & Motte“.

buecherei13-06-03

Auf der Beliebtheitsskala standen „Rick“ und „Maja & Motte“ ganz oben. Einige Schüler/innen haben sich das Buch sogar als Belohnung für ihr Zeugnis gewünscht.

buecherei13-06-02

Am Ende der Lesung hat jedes Kind eine Autogrammkarte bekommen. Den meisten Kindern hat die Lesung viel Freude bereitet.

Vorlesewettbewerb 2013

Ab der 3. Klasse bietet die Grundschule Großburgwedel den Schülern einen Lesewettbewerb an. Hier können die zwei besten Leser jeder Klasse beweisen wie gut sie lesen können.
In diesem Jahr hat es erstmals ein Stechen bei den Viertklässlern gegeben. Das war besonders spannend. Zum Schluss hatte Noah einen Punkt mehr als Louisa aus meiner Klasse.
Derya, Klasse 4d

lesewett13-05
Sieger der 3. Klassen: Carl, 3d, 9 Jahre alt
Sieger der 4. Klassen: Noah, 4c, 10 Jahre alt


Bevor aus jeder Klasse zwei Kinder vor einer Jury lesen durften, wurde in den Klassen einzeln vorgelesen. Dabei wurden die zwei besten Leser ermittelt.
Am Dienstag, den 7. Mai mussten nun acht Kinder vor der Jury und vor ihren Mitschülern ihrer Klassenstufe lesen.
Alle haben sehr gut gelesen. Man ist auch aufgeregt, wenn man vor so vielen Kindern und Lehrern vorlesen muss. (Ich kenne das, weil ich im letzten Jahr dabei war.)
Als die acht Kinder gelesen hatten, zählte die Jury die Punkte der Kinder zusammen. Anschließend wurden die Punkte auf einen großen Zettel geschrieben.
Weil drei Kinder gleich viele Punkte hatten, mussten sie noch mal lesen. Eines dieser Kinder würde gewinnen. Es war richtig spannend.
Die Kinder lasen eine andere Geschichte, die Jury wertete, zählte die Punkte zusammen, wieder wurden die Ergebnisse aufgeschrieben. Dann sagte Frau Worthmann lächelnd: „Der Sieger vom Lesewettbewerb 2013 ist Noah“. (Das ist mein Bruder.) Noah bekam ein Buch, es hieß „Päpste pupsen nicht“. Die anderen kriegten zum Trost ein Lesezeichen.
Der Tag war sehr schön.
Jasmin, Klasse 4a

In diesem Jahr habe ich mit Bente die Klasse 4b vertreten. Zwar habe ich nicht gewonnen, aber überhaupt dabei lesen zu dürfen, ist ein tolles Erlebnis.
Sebastian, Klasse 4b

Man muss es erstmal erreichen, beim Schulwettbewerb mitlesen zu dürfen.
Zidan, Klasse 4b

Der Vorlesewettbewerb war sehr spannend, weil man allen Kindern gut zuhören konnte. Und jeder Leser hat seine Klasse gut vertreten.
Emily, Maureen, Klasse 4b

Besuch der 1. Klassen im Zoo

zoo13-05-01

Heute war es endlich soweit: alle Erstklässler durften in den Zoo Hannover. Wie jedes Jahr wurde diese Fahrt von der Kreissparkasse gespendet.
Leider meinte der Himmel es nicht ganz so gut mit uns, aber auch der Dauerregen konnte uns nicht die Freude verderben.
Endlich im Zoo angekommen, haben wir in kleinen Gruppen den Zoo erkundet, geschaut, welche Tiere schon wach sind und wo es Jungtiere gab.

zoo13-05-02

Dann hat uns ein Scout durch Afrika geführt. Zuerst hat sie uns in eine Transportkiste gestellt, in dem normalerweise Flusspferde von einem Zoo zum anderen transportiert wurden. Wo sonst ein Flusspferd reinpasst, hat unsere ganze Klasse reingepasst. Müssen die groß sein!

zoo13-05-03

Pelikane, Flusspferde, Flamingos, Strauße, Zebras, Antilopen, so viele Tiere haben wir gesehen und spannende Sachen über sie gelernt.
In der Schule wollen wir nun Plakate zu unseren Lieblingstieren gestalten.
Und als wir am Ende auf den Spielplatz gegangen sind, schien sogar die Sonne wieder.
Vielen Dank auch allen Eltern, die uns begleitet haben!

14. Burgwedeler Volkslauf

volkslauf13-04

Am 27. April 2013 fand der 14. Burgwedeler Volkslauf statt. Die Grundschule Großburgwedel nahm mit 52 Mädchen und 45 Jungen daran teil.
Über diese rege Beteiligung freuten wir uns sehr. Die Mädchen und Jungen gaben ihr Bestes. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Alle Kinder erhielten für ihre Laufleistung eine URKUNDE.

Vielen Dank an alle Läufer für den tollen Einsatz beim Lauf. Wir freuen uns schon auf den 15. Burgwedeler Volkslauf.
Ergebnisliste

mehr-bilder

Ausflug der Klasse 3d ins Tierheim

Wir haben für das Tierheim Geld gesammelt. Ein paar nette Eltern haben uns gefahren. Als wir da waren, mussten wir ganz leise sein, weil die Tiere sich sonst erschrecken würden. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Dann wurden wir von einer netten Frau zu den Kleintieren geführt. Dort haben wir zwei Chinchillas und 15 Mäuse gesehen. Danach sind wir zu den Katzen gegangen, wo es ein bisschen gestunken hat. Anschließend sind wir noch zu ein paar Hunden gegangen, bei den anderen wurde gerade der Stall sauber gemacht.

weiterlesen

Autorenlesung des 3. Jahrgangs mit I. Siegner

autor2013-02-03

Diesjähriger Gast bei der Autorenlesung in unserer Schule war Ingo Siegner. Am 08.02.13 durfte meine Klasse ihn kennen lernen. Das Treffen hat in der Schülerbücherei stattgefunden. Als erstes hat Ingo Siegner uns erzählt wie es dazu gekommen ist, dass er Bücher schreibt. Dann zeichnete er auf unseren Wunsch ein paar Bilder an die Tafel. Als nächstes hat er uns aus dem Buch „Eliot und Isabella und die Abenteuer am Fluss“ vorgelesen und Bilder dazu gezeigt. Am Ende hat jeder von uns eine Autogrammkarte von ihm bekommen. Ich durfte auch mein „Kokosnuss“-Buch signieren lassen. Das Treffen mit Ingo Siegner fand ich toll, weil er zu meinen Lieblingsautoren gehört.
(Ioannis, 3a)

autor2013-02-01

Am besten fand ich es, als Ingo Siegner große Figuren aus dem Buch an die Tafel gemalt hat. (Zara, 3a)
Die Autorenlesung hat mir gut gefallen. Er hat mich inspiriert. Das war ein ganz besonderer Tag. (Alexander, 3a)
Mir hat es sehr gefallen. Ich hoffe, dass wir irgendwann wieder eine Autorenlesung haben. (Marie, 3a)
Wir waren alle begeistert von seinem Vortrag. (Fiona, 3a)
Mir hat alles gut gefallen, besonders die Unterschrift und das kleine Bild, das er in mein Buch gemalt hat. (Svea, 3a)
[…] Ingo Siegner wollte ein Erdmännchen malen, das gerade Fußball spielt. Da hat er seine Frau gebeten, ob sie so tun kann, als ob sie einen Ball schießt. […] (Lea, 3a)
[…] Am Ende der Lesung hat Ingo Siegner eine Widmung in unsere Bücher geschrieben. Mir hat er in mein Buch geschrieben. „Für Jacob“ und hat Kokosnuss hineingemalt. Kokosnuss ist ein Drache aus einem seiner Bücher. Ich habe mich sehr darüber gefreut. (Jacob, 3a)

autor2013-02-02

Die 3. Klassen haben bei der Lesung von Ingo Siegner viel Spaß gehabt. Er hat ein neues Buch geschrieben, aus dem er ein paar Zeichnungen vorgemalt hat.
Ein Film von Drache Kokosnuss wird irgendwann im Kino gezeigt!
Falls ihr es noch nicht wisst, I. Siegner hat auch Eliot und Isabella und Gustav Pauline und Rocky erfunden und geschrieben.
Dann hat er uns noch Eliot und Isabella vorgelesen. Eliot ist eine Leseratte und kommt aus der Stadt, Bocki Bockwurst ist sein Feind. Eliot wollte gerade Pralinen stibitzen (das hat er auch geschafft), aber als er aus dem Laden raus ging, kam eine Flut und er wurde aus der Stadt aufs Land gespült.
Da traf er Isabella und es begann ein spannendes Abenteuer…

Von Tabea und Lale

Schlittschuhlaufen

Heute waren wir, die Klasse 3d, Schlittschuhlaufen.
Dieser Tag war ober-hammer-mega-klasse.
Wir haben einer Freundin das Schlittschuhlaufen beigebracht. Manche aus der Klasse haben fangen gespielt und manche haben sich sehr oft hingelegt.
Wir waren von Sekunde zu Sekunde besser. Wir wollten eigentlich noch ins Restaurant gehen, aber den Eltern die vor der Eisbahn standen waren fast die Finger eingefroren.
Ein Pinguin war verschwunden und wir mussten ihn auf der Eisbahn suchen. Einer aus der Klasse die noch nicht Schlittschuhlaufen konnte, wurde der Pinguin weggerissen und sie wäre fast hingefallen. Zum Glück hat sich das Problem dann doch noch gelöst.
Manche haben Süßes mitgebracht. Ein paar Eltern haben sich einen heißen Kakao geholt. Andere sind herumgerast wie die Wilden. Wir fanden den Tag super.
Hoffentlich hat unsere Klassenlehrerin Frau Dehning nicht zu doll gefroren. Einer aus unserer Klasse hat einen Schlittschuh vergessen. Manche anderen haben noch auf dem Eisberg der Eismaschine herumgeturnt.
So ein Klassentreffen würden wir gerne noch einmal machen.
Dieser Beitrag ist entstanden von Amelie und Lara.

schlittschuh0120space-transschlittschuh02
Zum Vergrößern bitte anklicken.