Grundschule Großburgwedel

Offene Ganztagsschule

Unsere Fahrt ins GOP

gop12-12

Die Klasse 3a hat sich um 8 Uhr in der Schule getroffen. Dann sind wir mit der 3b in einem Bus und einer Bahn bis zum Kröpcke gefahren und zum GOP gelaufen. Dort durften wir sogar essen und trinken. Wir haben uns „Das Dschungelbuch“ angesehen. In dem Stück ging es um einen Menschenjungen, der von einem Wolfsrudel aufgenommen wurde. So lebte Mogli bei den Wölfen bis er zehn Jahre alt wurde. Doch eines Tages kam Shir Khan wieder in den Dschungel. Der wollte Mogli töten, weil er Angst selbst von ihm getötet zu werden. Deshalb beschloss der Anführer des Dschungels, dass Mogli aus dem Dschungel fortgehen muss. Da mischte sich Baghira, der schwarze Panther ein. Er sagte er kenne eine Menschensiedlung am Rande des Dschungels, wo er Mogli hinbringen könne. Damit war der Anführer einverstanden. Auf dem Weg zur Menschensiedlung lernte Mogli den Bären Balu, die Schlange Kaa, den Affen Kind Luis und den Tiger Shir Khan kennen, mit denen er viele spannende und lustige Abenteuer erlebt. Am Ende des Stücks trifft Mogli auf ein Mädchen und geht mit diesem zurück zu seiner Familie.

gop12-12-2

Ich fand es toll, dass die Schauspieler so viel gesungen haben.

Geschrieben von Natalie, 3a

Weihnachtsfeier der Klasse 2a

2a-xmas12-12

Eigentlich sollte in diesem Jahr nur ein kurzes Programm erstellt werden. Doch die Kinder der Klasse 2a zeigten sich wieder sehr engagiert und nutzten die Sport- und Musikstunden, um Lieder und Tänze einzuüben. Im Deutsch- und Religionsunterricht wurde das Gedicht vom „Eselchen des St. Nikolaus“ geprobt. Sogar zu Hause übten ein paar Schülerinnen eifrig das Flöten. So gelang es den Kindern, eine tolle und abwechslungsreiche Weihnachtsfeier zu gestalten. Nicht nur die Gäste freuten sich. Auch die Kinder waren zu Recht stolz auf ihre Leistungen und ihren Mut.
Meinungen einiger Schülerinnen und Schüler:
„Am besten haben uns der Lichtertanz und das Flöten gefallen.“ (Sky, Marisol)
„Mir haben die Tänze gefallen.“ (Lena)
„Uns gefiel besonders gut der Nikolaustanz.“ (Mia, Nadine, Niklas)
„Am besten fanden wir den Lichtertanz.“ (Justin, Matthias, Dejan)
„Leider waren wir krank. Aber die Proben haben Spaß gemacht und das Backen auch.“ (Nancy, Theo)
„Wir waren sehr aufgeregt.“ (Emil, Rauan)
„Wir fanden alles toll, besonders auch das Basteln und Backen vor der Weihnachtsfeier.“ (Julia, Lina, Emma, Sophie, Emilia, Lilly)
Ercan, Rasmus: „Da steht bei seinem großen Schlitten ganz traurig schon der Nikolaus, und er schaut seit vielen Stunden nach seinem grauen Esel aus.“
Ganz anders übrigens war der Nikolaus, der plötzlich auf der Weihnachtsfeier erschien. Fröhlich beschenkte er die überraschten Kinder, bevor er auf seinem Rentierschlitten wieder verschwand. „Ich habe mich besonders über den Nikolaus gefreut“, schrieb Cedric in seinem Bericht. Noch einen Tag später fragten einige Kinder ungläubig nach, ob das wohl der echte Nikolaus gewesen sei. Die Meinungen gingen auseinander……

Eine besinnliche Adventszeit
wünscht die Klasse 2a!

mehr-bilder

Kekse backen mit der 3c

kekse12-11

Heute wurde die Backzeit in der Grundschule Großburgwedel eingeläutet, die 3c trat in Aktion mit der tatkräftigen Hilfe vierer Mütter. Wie es dabei zuging kann man an den Bildern und einigen tollen Geschichten sehen, die danach verfasst wurden. Viel Spaß beim Lesen!
weiterlesen

Handballturnier

Endlich war es wieder soweit: Das Handballturnier in Hänigsen stand an. Viele unserer Viertklässler wären gern dabei gewesen. So entschied das Los, wer zum diesjährigen Team der Grundschule Großburgwedel gehören sollte:

handball12-01
Finja B., Niklas B., Can B., Tom E., Pia B., Dominic L., Alexander R., Louisa W.

Wie auch die letzten Jahre konnten wir an einem gut organisierten Turnier teilnehmen. Acht Teams traten gegeneinander an. Dabei waren zwei Mannschaften der Grundschule Wathlingen, ein Team aus Altwarmbüchen, vier Teams der gastgebenden Schule Storchennest in Hänigsen und unser Team. Der Spielbetrieb lief wunderbar und in den Spielpausen standen verschiedene Sport- und Spielgeräte zur Verfügung. Auch für das leibliche Wohl wurde in Form von Waffeln und Getränken gesorgt.
Im Mittelpunkt stand aber natürlich das Handballspielen. Schon im ersten Spiel beobachteten wir zwei leistungsstarke Teams, in denen sicher auch einige Vereinsspieler spielten. Schnell griffen sich unsere Kinder die Bälle, um sich gut warmzumachen und auf ihr erstes Spiel gegen Storchennest 3 vorzubereiten.
Aufreibende 10 Minuten gingen mit einem 7:3 für die Gegner zu Ende. Den Kindern gelang es, das Spiel zu überdenken und mental gestärkt in die nächsten Spiele zu gehen. So fuhren sie in Folge zwei Siege ein und standen als Gruppenzweite hervorragend am Ende der Vorrundenspiele da.
In ihrem letzten Spiel um den dritten Platz stand unsere Mannschaft wieder dem ersten Gegner gegenüber. Mittlerweile als Team zusammengewachsen und spielerisch gestärkt gelang den Großburgwedlern ein spannendes Spiel, das- wenn auch verlorenen gegangen- mit einem knappen 1:3 als tolle Leistung gewertet werden kann.
Ein schöner Schulvormittag neigte sich dem Ende. Mit Urkunden und drei erspielten Handbällen für unsere Schule traten wir die Rückfahrt an.
Vielen Dank an das Organisationsteam, das sich zusammensetze aus Vertretern der Grundschule am Storchennest, der Handballsparte des ortsansässigen Vereins und der Sparkasse Hannover!

Klasse 2b stellt Apfelmus her

apfel12-10

Die zweiten Klassen der Grundschule Großburgwedel beschäftigen sich momentan mit dem Thema Apfel. Es wird ein Apfelbüchlein mit viel Wissenswertem rund um den Apfel erstellt. Weiterhin steht ein Marktbesuch an, bei dem wir uns über die verschiedenen Apfelsorten erkundigen wollen.
Am letzten Schultag vor den Herbstferien stellte die Klasse 2b Apfelmus her, dessen Geruch sich in der ganzen Schule verbreitete. Zum Abschluss des Schultages wurde dieser bis auf den letzten Rest verzehrt.
Vielen Dank an alle Eltern, die uns mit Äpfeln, Schälmaschinen und Apfelausstechern versorgten.

mehr-bilder

Sport- und Spielefest

sportfest12-10

Aufgrund der späten Sommerferien konnte unser großes Sport- und Spielefest erst spät im Jahr angesetzt werden. Schließlich sollten die Dritt- und Viertklässler im Sportunterricht gut auf die dort auszuführenden Bundesjugendspiele im Bereich Leichtathletik vorbereitet werden. So sollte die große Aktion am 05.10.2012 stattfinden. Doch Sturm und Regen veranlassten uns, das Fest um eine Woche zu verschieben. Alle bangten bereits, dass die Spielestationen umsonst von den einzelnen Klassen vorbereitet worden waren und das umfangreiche Training sich nicht auszeichnen würde. So lautete die Hausaufgabe am Vortag: „Drückt alle ganz fest die Daumen, dass das Wetter gut wird!“ Die Hausaufgaben wurden offenbar erledigt und so setzten sich um kurz nach 8:00Uhr am Freitagmorgen alle Kinder der Grundschule Großburgwedel in Bewegung und wanderten unter Obhut der Polizei zum großen Sportplatz „Auf der Ramhorst“. Viele fleißige Eltern bauten währenddessen mit der Hilfe von Herrn Allert und Frau Boer die Wettkampfstationen Laufen, Werfen, Weitsprung und die Spielestationen auf dem Sportplatz auf.
Als der große Kinderzug dort angekommen war, wurde zunächst gemeinsam gesungen. Anschließend erklärte Frau Boer das Vorgehen und dann konnte gestartet werden.
Leuchtende Gesichter und lachende Kinder waren an den Spielestationen zu sehen. An den Wettkampfstationen beobachtete man sportliche Kinder, die tolle Leistungen erbrachten (siehe unten). Außerdem waren viele tatkräftige Eltern im Einsatz, die die Kinder und Lehrerinnen sowohl an den Spielestationen als auch bei der Abnahme der Wettkampfleistungen unterstützten. Vielen Dank liebe Eltern für Ihre Hilfe! Toll auch, dass einige Ihre „Einsatzzeit“ verlängern konnten, um erkrankte Eltern und Kolleginnen zu ersetzen!
Leider wurde es zunehmend grau am Himmel und kühl- hatte wohl doch jemand die Hausaufgaben vergessen??? Flexibel entschied das Organisationsteam der Sportkollegen, die Kinder der ersten und zweiten Klassen bereits zur Grundschule zurückgehen zu lassen, um dort im Warmen weiterzuspielen.
Die Dritt- und Viertklässler konnten gerade noch im Trockenen den Wettkampf beenden.
Der Einsatz der Kinder wurde mit dem Erhalt leistungsabhängiger Urkunden belohnt. Am letzten Schultag vor den Herbstferien wurden diese verteilt. Die Vergabe der Ehrenurkunden und die Nennung der besten Wettkampfleistungen erfolgten bei schönstem Wetter auf dem Schulhof der Grundschule. So fand das diesjährige Sport- und Spielefest ein sonniges Ende und leitete die anstehenden Ferien bestens ein. Gute Erholung!

mehr-bilder

Rückblick

Einen Überblick über all die schönen Ereignisse, die in diesem Schuljahr bei uns stattfanden, finden Sie hier.

Mathematik-Olympiade

Im Schuljahr 2011/12 nahmen die Mädchen und Jungen unserer 3. und 4. Klassen wieder mit großem Eifer an der 51. Mathematik-Olympiade des Landes Niedersachsen (MO-Ni e.V.) teil.

Dabei schnitten unsere Drittklässler besonders erfolgreich ab. Wir freuten uns mit allen Kindern über sieben Platzierungen in diesem Wettbewerb:

1. Platz: Lukas Vogeler/3d
2. Platz: Lilli Ackermanns/3c; Jana Guschwa/3a; Jasper Friederichsen/3b
3. Platz: Niklas Bosse/3a; Felix Görke/3a und Mathilda Wendt/3a

Herzlichen Glückwunsch an diese Schülerinnen und Schüler!

Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei. Hoffentlich ebenso erfolgreich!

Waldtag der ersten Klassen

waldtag-01

In Zusammenarbeit mit dem Hegering Burgwedel organisierten Claudia Mitthöfer (Waldolix) und Carolin Heuer im Fuhrberger Wald einen lehrreichen, kreativen und spannenden Vormittag für unsere ersten Klassen.
An acht abwechslungsreichen Stationen konnten die Kinder vieles über den Wald, seine Pflanzen und Mitbewohner entdecken. Das Wetter spielte zum Glück mit und so konnten wir einen wunderschönen und informativen Vormittag im „Grünen Klassenzimmer“ erleben.
Vielen Dank für die fachkundige Unterstützung an den Stationen durch den Hegering, an den Spargelhof Heuer für die gute Bewirtung mit Kaffee und reichlich leckeren Blaubeeren und an die fahrtüchtigen Eltern, ohne die wir unseren außerschulischen Lernort nicht hätten erreichen können!

Die folgenden Beiträge der Kinder machen deutlich, womit die Kinder sich beschäftigt haben und wie gut ihnen der Tag gefallen hat:

  • Wir haben Libellenlarven gesehen und Zapfenmonster gebastelt! (Niklas, Matthias, Selina)
  • Wir haben viel Tolles im Wald erlebt! Am besten waren die Hunde. (Marisol, Emil, Dejan, Tyra, Rauan, Ercan, Nancy)
  • Es war schön im Hochsitz. Wir haben ein Wildschwein gesehen. (Cedric, Theo, Sophie)
  • Den Lurch beim Tümpeln fand ich besonders interessant! (Henrik)
  • Wir hatten Spaß mit den Hunden. Sie haben Mäuse ausgegraben, Stöckchen geholt und man durfte sie streicheln. (Emilia, Lena, Nadine, Julia, Sky)
  • Uns hat alles gefallen. Also Hunde, Wassertiere, Jägerhaus (Hochsitz), Blaubeeren, den Wald riechen, Basteln, wie der Dachs gehen und in den Fühlkästen herausfinden, was dort versteckt war. Und wir haben uns sehr gefreut, dass das Wetter gut war. (Lilly, Lina, Mia)

Laufabzeichen

lauf12-05-04a

Nach einer intensiven Übungseinheit Ausdauer fand am 31. Mai 2012 bei idealem Laufwetter (15 Grad, bewölkt) für alle SchülerInnen der 3.und 4. Klassen die Abnahme des Laufabzeichens im Amtspark statt.
Alle waren mit Engagement und Spaß bei der Sache. Durch die gegenseitige Aufmunterung und die tatkräftige Unterstützung vieler Eltern gelang es 135 (!) Dritt- und Viertklässlern 60 Minuten ohne Pause zu laufen!
Viele stolze und glückliche Gesichter waren nach dieser hervorragenden Ausdauerleistung zu sehen.

mehr-bilder

Vorlesewettbewerb

lesen12-06-02
Zwei Kinder aus jeder Klasse durften vorlesen. Nach und nach lasen sie und es wurde immer spannender. Wir Zuschauer hörten aufmerksam zu. Zum Schluss gab es die Preisverleihung: erst wurden die Punkte genannt, dann bekam jedes Lesekind ein Geschenk. Alle fanden es toll.

weiterlesen

Apfellauf des 2. Jahrgangs

apfellauf2012-02

Mitte Mai hat für den 2. Jahrgang ein Apfellauf im Rahmen des Projekts „Gesund essen, täglich bewegen“ stattgefunden.
Ioannis und Levin aus der Klasse 2a haben dazu einen Erfahrungsbericht geschrieben.

weiterlesen

Autorenlesung mit Hartmut El-Kurdi

autor2012-01

Am 7. und 8. Mai 2012 besuchte uns der Autor Harmut El-Kurdi, um aus seinem Werk „Angstmän“ vorzulesen. Gleich zu Beginn zog er die Schülerinnen und Schüler in seinen Bann. Geschickt unterstützte er das Gelesene mit Gestik und Mimik und verwandelte die Lesung immer wieder in ein Theater. Spaß beim Zuhören hatten nicht nur die Schüler.
Besonderer Dank gilt auch dem Förderverein!

weiterlesen

13. Burgwedeler Volkslauf 2012

lauf2012-01-02

Die Grundschule Großburgwedel hat sich auch in diesem Jahr wieder am Volkslauf in Großburgwedel beteiligt.
34 Jungen und 50 Mädchen starteten am 28. April 2012 bei herrlichem Wetter über die 1,4 km lange Strecke des Kinderlaufs. Vermutlich lässt sich die konstant hohe Teilnehmerzahl auf unseres Präventionsprojekts „Gesund essen - täglich bewegen" und auf unser jährlich durchgeführtes Laufabzeichen zurückführen.
Einige liefen, um einmal Wettkampfatmosphäre zu schnuppern und sich mit anderen Schülern zu messen. Andere liefen einfach, weil sie Freude an der Bewegung in der Gemeinschaft haben und den Lauf auch als Training für das Laufabzeichen nutzen wollten.
 
Die 3 erfolgreichsten Jungen unserer Schule waren:

Tom Eretge (U11) 5:09
Ferdinand Wendt (U8) 5:26
Paul Heyer (U10) 5:28

Sehr gute Platzierungen erreichten auch die Mädchen:
Lotta Oehl (U11) 5:47
Pia Brandes (U11) 5:55
Kira Romanczyk (U12) 6:01

Die Teilnahme am Volkslauf war für alle Schülerinnen und Schüler ein anstrengendes, aber auch schönes Erlebnis.
Die Fotos in der Bildergalerie lassen diesen Schluss jedenfalls zu.
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme im kommenden Jahr
beim 14. Burgwedeler Volkslauf am 27.04.2013.

Bücherflohmarkt

buchfloh2012-01-02

Ende April trafen sich fleißige Leserinnen und Leser in der Schule, um Bücher und Hörspiele zu verkaufen oder zu kaufen.
Am frühen Nachmittag stürmten Schülerinnen und Schüler mit einer Decke und diversen Kisten in die Gänge der Grundschule, um sich einen Verkaufsplatz zu sichern.
Fleißige Hände packten Taschen, kleine Kisten oder ganze Umzugskartons aus, um sie interessierten Schülerinnen und Schülern sowie Eltern zu präsentieren.
Vom Pixibuch über Sachbücher, Geschichten von Drache Kokosnuss oder den Olchis bis hin zu englischsprachigen Büchern wurden viele Wünsche erfüllt. Manch einer suchte ganz gezielt nach Büchern und musste dann merken, dass jemand anderes schneller war
In den Gängen und Klassenräumen wurde gestöbert, verhandelt, gelesen, gelacht und natürlich verkauft.
Es war eine schöne Atmosphäre und hoffentlich nicht der letzte Bücherflohmarkt.
Vielen Dank an die fleißigen Helfer und den Förderverein für das vielfältige Kuchenbüfett und die Aufstockung des Büchereibestandes.

mehr-bilder

Lesekumpel 2a

lesekumpel-01

Alle vier Wochen kommen dienstags die Lesekumpel aus dem Kindergarten in die 2a. Jedes Kind hat ein oder zwei Lesekumpel. Jedes Mal lesen wir ihnen Geschichten vor. Einmal haben acht Kinder unserer Klasse „Der Hase und der Igel“ vorgelesen. Die Lesekumpel haben sehr gut zugehört. Berenike und Natalie haben das Buch „Keinohrhase und Zweiohrküken“ vorgelesen.
Fiona hat den Lesekumpeln vier Fragen zum Buch gestellt und alle wurden richtig beantwortet. Die Erzieher haben dann zu uns gesagt: „Die Kinder können wir einstellen.“ Das war toll. Die Kindergartenkinder fanden es auch toll. Danach hat jedes Kindergartenkind einen Keinohrhasen als Ausmalbild bekommen. Sie haben sich sehr viel Mühe beim Anmalen gegeben. Es war ein schöner Tag.

Natalie & Zara, 2a

Bildungspartnerschaft im Rahmen von KiWiZ

artikel-nhz
Zum Vergrößern bitte anklicken

Quelle: NHZ vom 15.03.2012

Wissen bringt unsere Gesellschaft voran. Mehr Wissen entsteht, indem es gemeinsam gefördert wird. Zu diesem Zweck und mit dem Ziel einer engen Verbindung zwischen Theorie und Praxis wurde im März 2012 eine Bildungspartnerschaft zwischen der Planet4 GmbH/Hannover und der Grundschule Großburgwedel geschlossen. Unterstützend steht der Verein KiWiZ, Kind-Wissen-Zukunft, Hannover, zur Verfügung.

Diese Bildungspartnerschaft beinhaltet die Förderung von technischem Verständnis mittels der „KiTec – Kästen“. Diese Werkzeug- und Materialkisten wurden von den wissenschaftlichen Kooperationspartnern der Wissensfabrik www.wissensfabrik-deutschland.de eigens für den Einsatz in der Grundschule entwickelt. Sie werden uns als am Projekt teilnehmende Grundschule von der Wissensfabrik kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mit dem Projekt „KiTec – Kinder entdecken Technik“ möchte die Wissensfabrik den Wissensdurst und den Forscherdrang von Grundschulkindern unterstützen. Zunächst lernen die Kinder die Materialien sowie die Werkzeuge kennen und erwerben dann einen Werkzeugführerschein. Ausgerüstet mit diesen neuen Kompetenzen arbeiten sie in Teams an verschiedenen Aufgabenstellungen aus Bau-, Fahrzeug- und Elektrotechnik. Dieses praktische Tun trägt insbesondere dazu bei, technische Zusammenhänge zu begreifen, Kreativität zu entwickeln und ganz nebenbei Grundkenntnisse in verschiedenen Technikbereichen zu erwerben.

Die KiTec – Kästen sollen in Zukunft an geeigneter Stelle in unserem Werkunterricht zum Einsatz kommen. Ggf. könnte auch eine entsprechende Arbeitsgemeinschaft angeboten werden.

Low-T-Ball

tball2012-04-02

Bereits zum 2. Mal fand an unserer Schule ein Low-T-Ball Turnier in Kooperation mit dem NTV statt. In der Woche vom 6.2. bis zum 10.2.12 konnten unsere Kinder die Schläger schwingen und ihr Können unter Beweis stellen.
Am Montag starteten die Viertklässler und spielten die Klassensieger aus. Dass sie in den letzten Jahren bereits erste Erfahrungen sammeln konnten, war bei spannenden Matches deutlich sichtbar. Die Bälle wurden gekonnt hin- und her gedroschen, und keiner wollte leichtfertig auf den Sieg verzichten.
Dienstag und Mittwoch spielten die Dritt- und Zweitklässler ihre Sieger aus. Auch hier wurde kräftig angefeuert, mitgefiebert und natürlich gekämpft. Lange Ballwechsel waren zu sehen und die Freude an dieser abgewandelten Form des allseits bekannten Tennisspiels war den Kindern deutlich anzumerken.
Am Donnerstag zeigten dann unsere Erstklässler, wie geeignet diese Spielform selbst für die Kleinen schon ist. Der relativ große Ball ist leicht zu treffen und unter dem Holzbrett ins gegnerische Feld zu schlagen. Auch die Bande wurde schon gekonnt mit einbezogen.
Manchmal wurde auch eine Lehrerin herausgefordert! Ein riesiger Spaß für Groß und Klein!
Am Freitag wurde es bei dem Ausspielen der Jahrgangsbesten besonders spannend! Dass man an den vorherigen Tagen innerhalb einer Klasse als Gegner angetreten war, war längst vergessen. Nun zählte es nur noch, die Kinder, die aus der eigenen Klasse auf dem Feld standen, durch kräftiges Anfeuern zu unterstützen, um möglichst ein Platz auf dem Siegertreppchen für die eigene Klasse zu ergattern.
Einen besonders schönen Rahmen stellte die Siegerehrung dar. Alle Klassen und das gesamte Kollegium versammelten sich in der Sporthalle. Die Tanz-AG führte unter der Leitung von Frau Maring einen Tanz vor. Im Anschluss daran ehrte Frau Boer die Sieger und überreichte ihnen eine Medaille.

Unsere Sieger im 4. Jahrgang

Jungen Mädchen
1. Luca Nicodem 1. Lara Diebeling
2. Marc Laakmann 2. Tabea Wittbecker
3. Jonas Schulz 3. Leona Petrasch
4. Nils Bockler 4. Amber Komischke


Unsere Sieger im 3. Jahrgang

Jungen Mädchen
1. Erik Bartlau 1. Lotta Oehl
2. Jasper Friederichsen 2. Derya Özdemir
3. Nikolas Mohr 3. Aydan Ugurlu
4. Patrick Kunze 4. Nina Marie Tennhardt

Unsere Sieger im 2. Jahrgang

Jungen Mädchen
1. Sören Woldmer 1. Lara Lazar
2. Hop Le Duy 2. Lilli Köhler
3. Tim Thom 3. Anna Vogeler
4. Jascha Munak 4. Berenike Woller


Unsere Sieger im 1. Jahrgang

Jungen Mädchen
1. Marius Junker 1. Rauan Mohamed
2. Rasmus Walther 2. Greta Heyer
3. Justus Brenning 3. Leonie Moser

Vielen Dank an den Tennisverein für die gelungene Veranstaltung! Vielen Dank auch an alle helfenden Eltern. Ohne Ihre Unterstützung als Schiedsrichter hätten wir diese Woche so nicht durchführen können!

mehr-bilder

Glasbläser zu Besuch

Kinder der Klasse 2d berichten:

glasblas2012-01

Der Glasbläser war toll, er arbeitet mit Feuer. Das Feuer war spannend. Es war lustig, als das Glas in die Länge gezogen wurde. Er hat daraus eine Tannenbaumspitze gemacht. Lilli und Laurenz sind nach vorne gegangen und er hat ihnen einen Schwan gegeben und dann haben sie sich selbst nassgespritzt. Er hat auch eine Blumenvase gemacht. Das Spaßglas fand ich lustig.
Josias, Lara, Sören und Tamara (Klasse 2d)

glasblas2012-02

Der Glasbläser hat uns gezeigt, wie man Glas bläst. Ich fand die Tricks des Glasbläsers toll und lustig. Er hieß Herr Sommer. Ich fand es toll, dass er alles so gut erklärt hat. Er hatte schöne Tiere. Auch war es schön, als der Glasbläser Formen gemacht hat.
Luisa, Laurenz, Nele und Lale (Klasse 2d)

glasblas2012-03

Sindbad der Seefahrer

sindbad201206-02

Anfang Februar war es endlich soweit! Ein halbes Jahr Text auswendig lernen, üben, vorspielen, Bühnenbild malen und bauen hatte sich gelohnt. Die Theater AG und die Bühnenbild AG der 3.Klassen waren bereit ihr Theaterstück „Sindbad der Seefahrer“ vor Publikum vorzuspielen.
Scheherazade erzählte drei ihrer Geschichten aus 1001 Nacht. Es waren die Geschichten von drei Reisen, die Sindbad unternommen hatte. Auf seinen Reisen erlebte Sindbad viele Abenteuer. Er traf auf einen Riesenfisch, lebte in der prächtigen Hauptstadt des Königs, flog mit einem prächtigen Riesenvogel durch die Lüfte, kämpfte gegen Piraten, wurde als Sklave verkauft und zum Schluss kehrte er aber doch nach all den Abenteuern wieder wohlbehalten nach Hause zurück. Außerdem hatte er auch noch die schönste Rose des Weltalls gefunden, Suleika seine Frau.
Drei Aufführungen gab es am Vormittag für die Schülerinnen und Schüler der ersten bis zur dritten Klasse.
Und warum spielen wir eigentlich Theater? Weil es einfach ein tolles Gefühl ist, einmal ein ganz Anderer zu sein. Lampenfieber kennen wir natürlich auch, aber wenn wir dann einen Auftritt gut gemeistert haben, sind wir richtig stolz! Und als nächstes bereitet die Theater AG das Einschulungsstück für den Sommer vor. Ihr dürft gespannt sein!

Quelle: Kinder spielen Theater, Heft 8: Sindbad der Seefahrer, KAMP Verlag

mehr-bilder

Klasse 2000

kl2000-12-20-02

Am 17. Februar starteten wir in den ersten Klassen mit „Klasse 2000“ – dem bundesweit größten Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung.
In der ersten Stunde des Programms kam die Gesundheitsförderin Frau Janus in die Klasse und machte die Kinder mit KLARO, der Sympathiefigur von Klasse 2000 bekannt.
Der Weg der Luft ist das erste Thema, bei dem die Kinder etwas über ihren Körper und dessen Funktion kennenlernen.
Finanziert wird dieses Programm vom LIONS-Club und unserem Förderverein.

mehr-bilder

Klassenfest der Klasse 2b

TemporaryFile-TocLua
mehr-bilder

Projekt „Gesund essen – täglich bewegen“ der Region Hannover

Eine Spiel- und Bewegungsstation für die Grundschule Großburgwedel

Pedalos, Bälle, Seile, Hula-Hoop-Reifen, Skatecarts, Kullerkreisel – das kleine Häuschen auf dem Schulhof der Grundschule Großburgwedel ist prall gefüllt mit Spiel- und Sportgeräten, die sich die Kinder in den Pausen ausleihen können. Für den Bau und die Ausstattung der Bewegungsstation hat der Förderverein der Grundschule rund 2.000 Euro aus Mitteln des Übergewichtpräventions-Projekt „Gesund essen – täglich bewegen“ der Region Hannover erhalten. Am Mittwoch (8.2.) wurde die neue Anlaufstelle auf dem Schulhof öffentlich vorgestellt.

„Durch die Vielzahl der Möglichkeiten, die die zahlreichen Aktionsgeräte bieten, kommt deutlich mehr Bewegung auf den Schulhof als durch ein einzelnes großes Element, wie zum Beispiel ein Klettergerüst“, sagt Susanne Bantel von der Region Hannover. Seit 2007 ist das Team Sozialpädiatrie und Jugendmedizin mit dem Präventionsprogramm „Gesund essen – täglich bewegen“ in Grund- und Förderschulen unterwegs. Das Ziel: mit Bewegung und Ernährungsberatung direkt im Unterricht Übergewicht vorzubeugen.

Das Projekt besteht aus drei Leitmodulen – neben Ernährung und Bewegung geht es auch um die Selbststeuerungsfähigkeit, um die Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, von sich aus auch mal auf einen Schokoriegel verzichten zu können. „Unser Ziel ist, dieses Wissen den Kindern so spielerisch wie möglich beizubringen, damit sie Spaß an Bewegung und Lust auf gesundes Essen bekommen“, so Projektkoordinatorin Susanne Bantel von der Region Hannover.

essen12-02-01-01

Die meiste Arbeit wird in den Schulen geleistet. Die Lehrerinnen und Lehrer bekommen dabei Unterstützung von Expertinnen aus den Bereichen Psychologie, Medizin, Ernährungs- und Sportwissenschaft. Die Grundschule Großburgwedel macht seit etwa einem Jahr bei dem Präventionsprojekt mit. Insgesamt rund 180 Kinder aus den Jahrgangsstufen 2 und 3 beteiligen sich an den Einheiten.

weiterlesen

Quelle: Presseinformation der Region Hannover

Klasse-2000-Stunde in der 2d

schwungtuch2012-01-01

Wir haben mit dem großen runden bunten Schwungtuch gespielt. Wir haben unter dem Tuch verstecken gespielt und die, die nicht unter dem Tuch waren, mussten raten, wer unter dem Tuch war. Wir haben noch gespielt, dass wir unter dem Tuch durchlaufen. Wer das anhatte, was Frau Janus gesagt hat, der musste den Platz wechseln. Wir mussten probieren, dass der Ball, den wir auf dem Tuch hatten, nicht durch die Mitte kullern darf. Alles war toll.
Malin

weiterlesen