Grundschule Großburgwedel

Offene Ganztagsschule

Weihnachtswerkstatt

Heute Nachmittag fand in unserer Schule die zweite „Weihnachtswerkstatt“ statt. Wie schon vor zwei Jahren konnten alle Kinder in Begleitung ihrer Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde in den geöffneten Klassenräumen basteln und spielen. Es wurden wieder unterschiedlichste Dinge hergestellt: Schlüsselanhänger, Lampen, unterschiedlichste Weihnachtsmänner, Elche aus Kochlöffeln und noch vieles mehr. Die gebastelten Dinge durften alle mit nach Hause nehmen. Hier ist manches Weihnachtsgeschenk entstanden.


Der Förderverein organisierte und betreute die Caféteria in der Aula. Es war ein schöner Nachmittag für alle, da Kinder und Erwachsene gemeinsam in der Schule ein bisschen Adventsstimmung verbreiteten und erlebten.

Figurentheater Marmelock

Das Figurentheater Marmelock aus Hannover gastierte heute an unserer Schule.
Der Schulkindergarten, alle 1. und 2. Klassen nahmen mit Freude an der Vorstellung teil.



Es wurde „Cinderella á la carte“ gespielt, ein klassisches Märchen nach “Aschenputtel” der Gebrüder Grimm. Das bekannte Thema der armen Stieftochter hat „Marmelock“ neu zubereitet und frisch gewürzt.
In der alten Schloßküche entwickelte sich ein kulinarisches Märchen.
In fünf Gängen wurde mit zarten Holzköpfen ein rasanter Augenschmaus angerichtet. In dem Märchen geht es um Neid, Missgunst, Liebe und Hoffnung. Die Kinder haben spielerisch erfahren, dass es letztendlich aber immer darum geht, mit Courage das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen.

Die Gewinner stehen fest!

Von über 1000 eingesendeten Geschichten hat unser Buch der Jury so gut gefallen, dass wir den 2. Preis gewonnen haben!

Das Buch wird nun in der Leseraben-Zeitschrift veröffentlicht, dazu gab es ein riesiges Bücher- und Spielepaket für die Klasse.
Am besten hat uns aber gefallen, dass wir Besuch bekamen von einem echten Autor, TINO, der es zu seinem Beruf gemacht hat, Bücher zu schreiben. Da konnten wir von Autor zu Autor viele Fragen stellen. TINO schreibt seine Bücher am liebsten in der Badewanne, da fallen ihm die besten Geschichten ein, erzählte er uns.
Gleich gab es eine Geschichte von Alexandra und Lea im Schwimmbad, in der ein Delfin und eine Muschel eine Rolle spielen. Delfine kennt TINO von seinen Besuchen in Indien, und uns nahm er mit auf eine Bilderreise dorthin, wo im Klassenzimmer sogar mal ein Elefant auftauchen kann. TINO hatte sich auch Kleidung aus Indien mitgebracht und so konnten wir uns alles gut vorstellen.

Wieder einmal „Plattdeutsch“ bei uns in der Schule

De Pogg wär wedder bi uns in de Klassen 3a und 4c. Fru Schlieker hett em an 27. November 2009 in ehr’n olen Koffer mit in de School bröcht.


Un wi schullen nu wedder vertellen, wat de Pogg ut en Strump so allens hett: Muul, Ogen, Mund, Nääs un Tung. Wi hebbt dat intwüschen vun letztmol nich vergeten un kunnen ok dat Leed vun den Pogg noch süngen, wat se uns do bibröcht hett.
Un denn wär dor ok noch Max, dat Peerd. Dat Peerd hört to Santa Claas. Claas is de lütte Wiehnachtsmann ut dat plattdüütsche Kinnerbook „Claas op Reisen“ vun Frau Schlieker. Se het för uns en Dichterlesung mokt, achternah hebbt wi all tohoop jeder een Peerd as Marionette buut. Oh, wat wär dat schön. Dat wi uns freit hebbt, dat kannst du ok op de Biller seh’n. Un uns Schoolmeestersche, Fru Bendels un Fru Kolossa, wer‘n ok so richtig tofreden.
So, und hier kommt die kurze Übersetzung.

Autorenlesung mit Andreas Röckener

Am 24. und 25. November durften die 2. und 3. Klassen wieder zu einer Autorenlesung in die Pausenhalle kommen, wo uns Andreas Röckener mit ins Land Fantasia nahm.

Zuerst stellte er uns eines seiner Bücher vor, das einige Kinder schon als Pixi-Buch kannten.
Eine Igelin, ein Frosch und ein Schwein waren zusammen auf einem Jahrmarkt und erlebten die Achterbahn als sehr lustig und nicht zum Fürchten.
Anschließend aber bekamen sie bei einem anderen „Gespenst“ dann doch Angst. Andreas Röckener zeigte das Buch in Dias und spielte die Geschichte dazu als CD ab.

Dann haben alle zusammen ein Fantasie-Tier entworfen, das er auf ein großes Plakat zauberte. Auch sich selbst beim Geschichten erfinden zeichnete er lustig und schnell mit viel Fantasie.


Aber dann:
Dann waren alle Schüler an der Reihe und wurden selbst zu Schriftstellern. Sie flogen ins Land der Fantasie und erfanden Geschichten vom traurigen Ohr, vom Schneemann in der Wüste oder aus dem Land Fantasia. Tolle Bilder wurden gemalt und alle waren begeistert bei der Sache.
Viel zu schnell waren die zwei Schulstunden vorbei, aber die selbst erfundenen Geschichten werden uns in der Klasse sicher noch eine Weile begleiten.

Schlittschuh laufen

Heute trafen wir, die Schüler und Eltern der Klasse 4b, uns mit unserer Klassenlehrerin, Frau Wallbrecht, zum Schlittschuhlaufen in Mellendorf.

Die Eishalle war schon weihnachtlich mit beleuchteten Tannenbäumen geschmückt, so dass dort eine sehr schöne Atmosphäre herrschte.

Einige hatten eigene Schlittschuhe mitgebracht, die anderen mussten sich leider in eine lange Schlange zum Ausleihen der Schlittschuhe anstellen. Die ersten Schritte auf dem Eis waren oftmals noch ziemlich unsicher und holprig, doch nach kurzer Eingewöhnungszeit liefen viele schon zügig über den glatten, kalten Boden. Einige Kinder und Eltern flitzten sogar mit hohem Tempo über das Eis.


Die Eltern hatten zur Stärkung Getränke, Essen uns Süßigkeiten mitgebracht. Nach gut zwei Stunden Schlittschuhlaufen mussten wir die Eisfläche verlassen. Dach trafen wir uns auf der Tribüne, um noch zu erzählen und alle mitgebrachten Vorräte zu vertilgen.

Allen hat der Nachmittag viel Spaß gemacht.

Gesundes Frühstück der 3. Klassen


Im Rahmen des KLASSE 2000 Projektes haben sich alle Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrganges mit dem Thema: „Gesunde Ernährung“ beschäftigt. Zum Abschluss der Einheit fand am Freitag, den 14.08.09 ein gemeinsames Frühstück aller 3. Klassen statt.
In den ersten drei Stunden wurden von den Kindern Vollkornbrote mit Quark bestrichen. Die Brote wurden mit Gemüse und selbstgezogener Kresse zu fröhlichen Gesichtern verziert. Weiterhin wurden leckere Obstspieße und Gemüsesticks mit Quarkdips hergestellt.
In der vierten Stunde wurde dann ALLES gemeinsam in der Pausenhalle verzehrt.

Sportfest

Nun war es wieder soweit… Das alljährliche Sportfest unserer Schule mit dem diesjährigen Motto „Olympiade der Tiere“ fand wie gewohnt auf der Sportanlage „Auf der Ramhorst“ statt. Die Schülerinnen und Schüler, genauso wie die Lehrerinnen, hatten nicht nur einen Grund zur Freude, denn das Wetter war nicht nur gut, sondern traumhaft. Um Punkt neun ist die gesamte Schülerschaft in Begleitung derer Klassenlehrerinnen von der Schule aus gut gelaunt mit dem Lied „Unsere Olympiade, die ist lustig...“ los marschiert.


Der lange Marsch zur Sportanlage hat sich gelohnt, denn dort warteten bei strahlendem Sonnenschein die zwölf abwechslungsreichen Spielstationen, die mithilfe einiger Eltern errichtet wurden. Das Känguru-Wetthüpfen, das Lama-Weitspucken, das Elefantenrennen und das Schneckenradeln, bei dem es z.B. mehr um Geschicklichkeit als um Schnelligkeit ging, waren nur einige der lustigen und interessanten Spiele, die die Kinder ausprobieren und ihre Fähigkeiten beweisen konnten. Parallel dazu liefen für die dritten und vierten Klassen die Wettkampfstationen der Bundesjugendspiele. Dort konnten sie ihre sportlichen Fähigkeiten beim Werfen, Springen und Laufen unter Beweis stellen.
Auch in diesem Schuljahr konnten wieder zahlreiche Ehrenurkunden erlangt werden. Wir freuen uns über den hohen Erfolg, den viele erreicht haben. Die Mühe und die langen Vorbereitungen, die das Lehrerkollegium auf sich genommen hatte, haben sich allemal gelohnt, denn das Sportfest hat nicht nur den Kleinen, sondern auch den Großen sehr viel Spaß gemacht.
Besonders bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei unserem lieben Hausmeister Herrn Allert und seinem Team. Auch bei den helfenden Eltern bedankt sich das gesamte Lehrerkollegium recht herzlich!
Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: „Auf die Plätze… fertig… los!“

Spielenachmittag der 1.Klassen

Für die neuen ersten Klassen organisierte der Förderverein unserer Grundschule wieder wie jedes Jahr einen Spielenachmittag auf dem Schulhof.


Der Förderverein sorgte für Getränke, Kaffee und Kuchen. Außerdem bot er diverse Spielstationen an:
Dosen werfen, Wettaufhängen von Wäsche, einen Rollerparcours und mit Wasserpistolen schießen.

Die Klassenlehrerinnen der 1.Klassen organisierten Sackhüpfen, Eier laufen, Wettlauf mit Verkleidung und einen Hockeyparcours.

Alle Erstklässler hatten viel Spaß – denn nur selten haben sie den Schulhof ganz für sich allein zum Toben, Spielen und Spaß haben!

Ein gelungener Nachmittag!
Danke an die Mitglieder des Fördervereins und die Klassenlehrerinnen des 1.Schuljahres!

Einschulungsfeier

In diesem Jahr haben wir 89 Erstklässler in unserer Grundschule eingeschult. Es waren zwei schöne Einschulungsfeiern. Die ökumenischen Gottesdienste haben wir mit der Diakonin Frau Seidlitz in der Sankt Petri Kirche gefeiert. Sie gab den Kindern den Segen für die Schulzeit.

Anschließend begrüßte Frau Parow alle ABC-Schützen und ihre Familien in unserer Mehrzweckhalle.


Der Schulchor unter der Leitung von Frau Matern begrüßte und verabschiedete musikalisch alle Gäste.

Erster Schultag…

… im Schuljahr 2009/2010

Sommerferien

Sommerferien vom 25. Juni bis zum 05. August 2009

Ein Besuch im Zoo

Wie in jedem Jahr durften auch 2009 die Schüler der 1. Klassen in den Zoo fahren.
Am 18. Mai standen pünktlich um 8 Uhr morgens zwei Busse vor der Schule, um alle Erstklässler in den Zoo zu bringen.


Dort wurden wir schon unseren Scouts erwartet, die uns eine Stunde lang „nach Afrika entführten“.
>>> mehr

Besuch der AWD-Arena


Die Klassen 4a, 4c und 4d sind gemeinsam in die AWD-Arena nach Hannover gefahren.
>>> Dazu hat die Klasse 4a einen Bericht geschrieben.

Leserabe Geschichten-Wettbewerb

Der Ravensburger Verlag und die Stiftung Lesen haben alle 1. und 2. Klassen der Grundschulen zu einem Wettbewerb aufgerufen, bei der Geschichten und Gedichte zum Thema Glück eingereicht werden konnten.


Die Klasse 1a hat sich ans Werk gemacht und es ist ein ganzes Buch entstanden, in dem der kleine Leserabe in der Stadt unterwegs ist und überall in Situationen gerät, in denen er Glück hat.
>>> mehr

Textilunterricht: Filzen in der 4a


Vor den Osterferien hat uns die Mutter von Kimberly im Textilunterricht das „Filzen“ gezeigt.
Zunächst einmal muss man sich für eine farbige Schafwolle entscheiden.
Das ist schwierig bei einer sooooooooooooo großen Auswahl!
>>> hier könnt ihr mehr sehen!

Stadtführung


Heute machte die Klasse 4a einen Tagesausflug nach Hannover.
Mit STAttREISEN HANNOVER machten wir eine ungewöhnliche Stadtführung rund um die Marktkirche.
„Zwischen Hafergrütze und Murmelspiel“ – was das bedeutete sollten wir in den 1 ½ Stunden noch von unserer Stadtführerin erfahren!
>>> mehr

Löwenzahngelee

Unsere Klasse 3b beschäftigte sich im Sachunterricht mit einer der bekanntesten Blütenpflanzen, dem Löwenzahn.


Frau Wallbrecht hatte viele Löwenzahnpflanzen ausgegraben, damit wir sie von der langen Wurzel bis zur Blüte untersuchen konnten. Schon nach zwei Tagen bildeten sich aus zwei Blüten Pusteblumen und wir konnten so auch den Samen mit den Gleitschirmchen unter der Lupe betrachten.
>>> mehr

Papier aus Altpapier

Gemeinsames Werken der Klasse 4a und 4c


Im Sachunterricht haben die Klassen 4a und 4c bei Frau Hiller das Thema „Mittelalter“ durchgenommen. Auch die Papierherstellung war dort ein Thema. Deshalb haben sie gemeinsam mit Frau Hiller und Frau Hersel im Werkraum Papier geschöpft. Es hat allen viel Freude gemacht und auf ihre Arbeitsergebnisse waren die Schülerinnen und Schüler mächtig stolz!
>>> mehr

Osterferien

Osterferien vom 30. März bis zum 15.April 2009

Rosenmontag


Rosenmontag wird bei uns jedes Jahr gefeiert. Die Grundschule Großburgwedel wurde zur Karnevalshochburg ernannt. Die Klassenräume wurden geschmückt und aus allen Räumen hörte man laute Musik und fröhliche Kinderstimmen. Es wurde getanzt und gespielt bis zum Umfallen. Alte und neue Spiele waren gleichermaßen beliebt.
Zu Beginn der 3.Stunde gab es mit den Klassen 2 bis 4 eine Polonaise durch das ganze Schulgebäude.
Der Höhepunkt dieses Jahr waren jedoch die vielen neuen Spielgeräte in der Turnhalle. In der dritten Stunde durften die 1.Klassen in den Sporthallen die neuen Spielgeräte aus dem Sportbereich ausprobieren, die von dem Erlös des Sponsorenlaufs September 2008 angeschafft wurden. Die Klassen 2 bis 4 spielten damit in der ersten, zweiten und vierten Stunde.
Es war ein gelungenes Fest mit tollen Kostümen!

>>> ausführlicher Bildbericht

Plattdüütsch in de School

Een Daags keem ‘n lütten Pogg ut Wull (ein grüner Strickstrumpf) to uns in de School un het mit uns Plattdüütsch kört un sungen.

Nun aber lieber weiter auf Hochdeutsch:

Heute kam Frau Schlieker, die noch vor 3 Jahren Lehrerin an unserer Schule war, in unsere Klassen 2a und 3a und las uns im Pavillon aus ihrem plattdeutschen Kinderbuch „Brummer Hinnerk un Spinn Hillegund“ vor. Bei der Gelegenheit brachte sie uns gleich ein wenig Plattdeutsch bei. Seit sie pensioniert ist, schreibt sie nämlich auf Plattdeutsch Bücher und Gedichte für Kinder.

Zuerst holte sie aus ihrem kleinen, alten Koffer einen grünen Strickstrumpf hervor, der sich nach und nach in einen Frosch verwandelte und Plattdeutsch mit uns sprach.

Dabei lernten wir einige plattdeutsche (man sagt auch „niederdeutsche“) Wörter und Sätze wie „Strump, Oog, Ogen, Nes, oder Tung“, „Wat is dat?“, „Hest du ok ’n Tung?“, „Wies mol!“ (Zeig mal!) Da haben wir dann alle die Zunge herausgestreckt und gelacht.

Als Frau Schlieker die witzige Geschichte vom kleinen, dusseligen Brummer vorlas, konnten wir sie gut verstehen. Denn Frau Bendels hielt immer passend zum Text die Originale hoch, die viel größer als die Bilder im Buch waren, leuchtend bunt und einfach mit Deckfarben gemalt, so wie wir es auch machen.

Zum Schluss bastelten alle ein kleines Faltbuch mit lustigen Zeichnungen und einem plattdeutschen Froschlied von Frau Schlieker, das wir nun schon ohne Schwierigkeiten ablesen und singen konnten.
>>> mehr Bilder